DAVID HEALTH: Aktive Rehabilitation

Linderung von Rücken-, Nacken- und Schulterschmerzen

 

Logo DAVID Health solutions

DAVID HEALTH ist ein internationales Netzwerk aus einigen hundert Zentren, das eine umfassende Behandlung der chronischen Schmerzen des RÜCKEN; NACKENS oder der SCHULTERN anbietet.

Das DAVID HEALTH Konzept wird von der sogenannten EVE-Plattform (evaluated exercice) unterstützt. Diese leitet den Patienten während der gesamten Übung (Bewegungsradius, Geschwindigkeit, Anzahl und Koordination der Ausführungen) welche auf einem Display angezeigt werden und dazu dienen die Behandlung zu optimieren.

Das EVE Info-Kiosk ermöglicht sowohl das Einsehen der funktionellen Übungen, wie auch die Einschätzung der Schmerzintensität um die Behandlung bestmöglichst anzupassen.

MONDORF Domaine Thermal bietet Ihnen die Exklusivität des DAVID HEALTH-Konzeptes, basierend auf der Grundlage wissenschaftlicher Kriterien, „evidence based“ und durch klinische Daten und unabhängige Studien belegt, die in der medizinischen Presse veröffentlicht wurden.

Um die Qualitätssicherung des Therapiekonzeptes zu garantieren, werden die anonymisierten Ergebnisse jedes DAVID HEALTH-Zentrums in einer zentralen und regelmäßig analysierten Datenbank zusammengetragen.

ZIELE

Inaktivität begünstigt Struktur- und Funktionsschäden der Wirbelsäule und der Schulter.

Die Ausdauer der Muskulatur nimmt ab und der Verlust der Schutzmechanismen erhöht das Risiko zusätzlicher Verletzungen.

Die aktive Rehabilitation DAVID HEALTH wirkt auf die physiologischen und motorischen Faktoren Ihres Körpers und konzentriert sich auf:

  • die Linderung des Schmerzes
  • die Erleichterung der Ausführung von alltäglichen Bewegungen
  • die Verbesserung der Muskelausdauer
  • die Vergrößerung der Beweglichkeit und der Funktionsfähigkeit
  • die Verbesserung der Mobilität und der motorischen Koordination

Eine DAVID HEALTH-Rehabilitation soll den Teufelskreis der Schmerzen durchbrechen.

Sie haben chronische Schmerzen an Rücken, Nacken und Schulter, die Ihre Lebensqualität beeinträchtigen? In diesem Fall kann Ihnen unser aktives DAVID HEALTH-Reha-Programm helfen.

90% der behandelten Patienten stellen eine Linderung der Schmerzen und eine Verringerung der Alltagsbeschwerden fest.

ZUGANGSMODALITÄTEN

Verschreibung

Bitte wenden Sie sich an ihren behandelnden Arzt.

Das DAVID HEALTH-Programm muss AUF EINEM KLASSISCHEN REZEPT VERORDNET WERDEN.

 

Hinweis:

  • Die Verordnung darf immer nur einen DAVID HEALTH Code enthalten.

  • Bei der DAVID HEALTH-Schulter Verschreibung muss präzisiert werden ob es die rechte oder die linke Schulter betrifft.

ERSTER BEHANDLUNGSZYKLUS DAVID HEALTH
RÜCKEN T 200 • NACKEN T 203 • SCHULTER T 206

24 Termine / Diagnose / Beginn der Erkrankung (Datum)
2 Termine pro Woche

Behandlungsindikationen:

RÜCKEN

  1. Chronische Schmerzen der LWS
  2. Instabilität der LWS
  3. Bandscheibenvorfall LWS
  4. Posttraumatisches Syndrom der LWS
  5. Postoperative Schmerzen der LWS
  6. Skoliose
  7. Spondylolisthesis

NACKEN

  1. Chronische Nackenschmerzen
  2. Instabilität HWS
  3. Bandscheibenvorfall HWS
  4. Posttraumatisches Syndrom der HWS
  5. Postoperative Nackenschmerzen

SCHULTER

  1. Chronische Schmerzen des Schultergelenks
  2. Posttraumatisches Syndrom des Schultergelenks
  3. Postoperative Schmerzen des Schultergelenks
  4. Ruptur der Rotatorenmanschette

Nach einer OP:
Frühstmöglicher Beginn der DAVID HEALTH-Behandlung (Datum) / Zustand des Gewebes / Operationstechnik

Auf ärztliche Verschreibung kann die Behandlung verlängert werden

FOLGEBEHANDLUNGEN DAVID HEALTH
RÜCKEN  T 202 • NACKEN  T 205 • SCHULTER  T 208

Maximal 12 Termine pro Verordnung
2 Termine pro Monat

Kostenübernahme

Nach Genehmigung durch die Caisse Nationale de Santé (CNS) ist das Rezept für ein Jahr gültig und die Kosten werden entsprechend dem geltenden Tarif übernommen.

Wenn Sie bereits einen DAVID HEALTH-Zyklus (24 Termine) abgeschlossen haben, sind erneute Zyklen möglich:

  • nach Ablauf von 24 Monaten zur Behandlung derselben Pathologie
  • ohne Wartezeit bei Beschwerden an einer anderen Region des Bewegungsapparates (RÜCKEN, NACKEN, SCHULTER)
  • ohne Wartezeit bei Beschwerden der gegenüberliegenden Schulter

DAVID HEALTH PROGRAMMABLAUF

ERSTER TERMIN

Ein Physiotherapeut, mit spezieller Ausbildung für das DAVID HEALTH Konzept beurteilt Ihre Situation individuell, um Ihre Beschwerden bestmöglich zu erfassen und die für Sie passende Vorgehensweise festzulegen.

Dieser 1. Termin beinhaltet: Krankengeschichte, Schmerzen, psychosoziales Profil, Zustand des Bewegungsapparates, objektive Messung der Mobilität und der isometrischen Muskelkraft.

AB DEM ZWEITEN TERMIN

Betreut von einem Physiotherapeuten beginnen Sie die DAVID HEALTH Therapie, die Folgendes beinhaltet:

 

Dynamische Übungen an DAVID HEALTH-Geräten, unsere DAVID HEALTH-Geräte wurden speziell für den sicheren Muskelaufbau, ohne Gefahr der Überbelastung konzipiert. Ausgestattet mit einem «Biofeedback» System (EVE-PLATEFORM), unterstützt das DAVID-Konzept eine kontrollierte und effiziente Behandlung. Der Patient und der Physiotherapeut können jederzeit die Qualität der Bewegungen (Bewegungsradius, Geschwindigkeit, Anzahl und Dauer der Wiederholungen sowie die Koordination) auf dem Touchscreen-Display (EVE-Terminal) verfolgen.

Spezifische Muskeldehnungsübungen.

Erlernen funktioneller Übungen für zu Hause, um das Behandlungsergebnis dauerhaft zu festigen. Der Patient kann sich zu jeder Zeit seine funktionellen Übungen auf dem EVE-Info-Kiosk ansehen.

Unterrichtung grundlegender ergonomischer Prinzipien für eine gute Haltung bei alltäglichen Bewegungen.

Regelmäßige Überprüfung Ihrer Fortschritte. Ihr Arzt erhält einen Verlaufsbericht über die erzielten Ergebnisse.

Ein DAVID HEALTH-Termin dauert 60 bis 90 Minuten

ANWENDUNGSGEBIETE UND GEGENANZEIGEN

Die aktive DAVID HEALTH-Rehabilitation wird bei chronischen Schmerzen eingesetzt.

Rücken - Nacken

• Beschwerden der kleinen Wirbelgelenke
• Bandscheibendegeneration
• Bandscheibenvorfall ohne neurologische Defizite
• Spondylolisthesis
• Posttraumatische Störungen
• Postoperative Rehabilitation

Schulter

• Subacromiales Engpass-Syndrom
• Verletzung der Rotatorenmanschette
• Schultereckgelenksluxation
• Schulterluxation
• Schultergelenkentzündung
• Schmerhafte Schultersteife (Frozen Shoulder)
• Postoperative Rehabilitation

 

Die aktive DAVID HEALTH-Rehabilitation darf in folgenden Fällen nicht durchgeführt werden:

• bei fortgeschrittenen rheumatischen Erkrankungen
• bei einer Nervenwurzel-Kompression mit deutlichen neurologischen Defiziten
• bei frischen Frakturen
• bei Osteoporose
• bei schwerer Instabilität
• bei Tumoren
• bei fehlender Motivation